Blood, Sweat And Tears - Child Is Father To The Man

Artikel-Nr.:  40211
Blood, Sweat And Tears -  Child Is Father To The Man - Bild 1
28,00 EUR
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ totalPrice }} EUR
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
Limitiert! Noch vorhanden: 1 Stück
27,44 EUR bei Zahlung per Vorkasse
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
  • Beschreibung
Columbia CS 9619 - HQ-Vinyl-LP
Diejenigen, die die Stimme von David Clayton-Thomas erwarten, wenn sie eine Blood, Sweat And Tears LP auflegen, werden bei "Child Is Father To The Man" enttäuscht. Die Kenner aber wissen, dass sie mit der ersten Platte der Gruppe einen exzellenten Al Kooper hören können. Dieser ist weit mehr als nur ein Sänger, er spielt Piano und verschiedene Keyboards, hat fast alle Stücke komponiert und arrangierte auch für das Streicher-Ensemble.
Es sind die bluesigen Stücke wie "I Love You More …" und "I Can’t Quit Her" und der Gesang von Al Kooper, die wahre Perlen sind, aber das Album in seiner Gesamtheit ist in der Tradition von "Sgt. Pepper" der Beatles ein Hörvergnügen allerersten Ranges. Die Verbindung zwischen Pop, Klassik und Jazz, wie sie Ende der 60iger Jahre von Gruppen wie Chicago Transit Authority, Colosseum und Soft Machine populär gemacht wurde, vermischte sich bei Blood, Sweat And Tears mit dem Acid-Folk-Rock-Mix aus San Francisco. Sie hatte das Potenzial zu einer neuen amerikanischen Musikform. Interessant ist, dass die LP sogar vergoldet wurde, als sie mit der Popularität von "B,S&T 2" mehr und mehr Käufer fand.
Vorurteilsfrei an die Musik herangehen - und das sollte man gleichermaßen den Jazz und Pop-Freunden empfehlen! Dann eröffnet sich die Möglichkeit, eines der besten Alben der späten 60iger zu genießen.

Aufnahme: November - Dezember 1967 von Fred Catero